Aktuelles

2021

 

Horse and Dog Trail Kurs auf der Circle K Ranch in Schwentinental am

19.09.2021.

 

 

 

 

Horse and Dog Trail

 
Die Westernreiter haben schon vor einingen Jahren gemerkt, dass der Hund ein unabdingbarer Partner in der Reiterei ist. Somit entstand auch der Horse and Dod Trail, welcher eine Turnierdisziplin als Sonderprüfung darstellt.
Beim H & D Trail wird ausschließlich in der Bahn gearbeitet, dort werden verschiedene Hindernisse für Hund und Pferd absoviert, wobei das Pferd als Trailpferd und der Hund als Begleiter benotet werden.




Pflichtelemente beim Horse & Dog Trail (EWU)*:

 
  • An- und Ableinen des Hundes
  • unabhängig von der Größe des Hundes darf der Reiter wählen, vom Pferd aus, oder vom Boden aus den Hund an- und abzuleinen
  • leint der Reiter den Hund vom Pferd aus ab, dürfen die Zügel aus der Hand genommen werden
  • leint der Reiter den Hund vom Boden aus ab, darf er die Zügel am Sattel befestigen
 
  • Slalom um Gegenstände der Hund geht bei Fuss

 

  • Tor öffnen, durchreiten und schließen (verschiedene Möglichkeiten)

 

  • Hund wird abgelegt, Durchreiten und Anlehnen des Tores, nochmaliges Öffnen des Tores, Hund nachkommen lassen

     

  • Hund wird abgelegt, Durchreiten und Schließen des Tores, Hund unter dem Tor nachkommen lassen

 

 

  • Brücke passieren
  • Hund wird abgelegt/abgesetzt Reiter passiert die Brücke, Hund wird abgerufen, Hund bei Fuss
  • Hund wird vorrausgeschickt, der Reiter reitet hinter dem Hund her
  • Hund wird vorrausgeschickt, Hund macht Sitz/ Platz, Reiter reitet nun erst über die Brücke, Hund bei Fuss (sehr anspruchsvoll!)

 

 

 

Wahlelemente:

  • Sprung durch einen Reifen
     
  • Sprung über ein Hindernis
     
  • Ground Tying (Ablegen des Hundes, "Abstellen" des Pferdes, Beide umrunden)

 

 

 

 

 

   
 
 

*Quelle: Regelbuch II, EWU 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Lattka